30.05.2017

Mit frischem Wind – trotz oder mit CED


CED: Abkürzung für Chronisch entzündliche Darmerkrankungen.

100 Interessierte -Patienten und deren Familienangehörige oder Freunde - sind am 15. Mai 17 unserer Einladung zum 2. gemeinsamen Arzt-Patienten-Seminar der Gastroenterologie für Erwachsene, Kinder- und Jugendmedizin gefolgt.  Veranstaltet wurde der Nachmittag im Rahmen eines Weltaktionsaktionstages zu chronisch entzündlichen Darmerkrankungen durch die Abteilungen der GFO Kliniken Bonn:

  • Innere Medizin II, Chefärztin PD Dr. Birgit Terjung, St. Josef, Beuel
  • Pädiatrie, Chefarzt Dr. Stephan Buderus, St. Marien, Venusberg


Besonders beeindruckt hat der Erfahrungsbericht einer betroffenen Jugendlichen, die einen Einblick in ihr Leben mit der Erkrankung Morbus Crohn und der langfristigen Therapie gegeben hat.

Morbus Crohn und Colitis ulcerosa erfordern häufig als chronische Erkrankungen eine langfristige Therapie. Wir wissen, dass dies ein Problem darstellen kann. Immer wieder kommt es im Krankheitsverlauf zu Phasen, in denen Patienten der Medikamente überdrüssig sind, obwohl sie möglicherweise durch ein nicht-konsequente Therapie den Krankheitsverlauf komplizieren können, bis hin zu einem akuten Schub.

Die Frage, wie eine enge Zusammenarbeit mit unseren Patienten aussehen kann, um diese Phasen des Verdrusses möglichst selten sein zu lassen bzw. sie im "Fall des Falles" problemlos gemeinsam zu bewältigen, neueste Entwicklungen in der CED-Therapie und aktuelle Informationen standen im Zentrum des Patientenseminars. Im Anschluss folgte eine lebhafte Diskussion, die uns deutlich gezeigt hat, wie hoch das Interesse und die Betroffenheit bei Patienten und ihren Angehörigen sind.

Im nächsten Jahr laden wir zum dritten Arzt-Patienten-Seminar ein. Die Veranstaltung finden Sie dann rechtzeitig auf unserer Internetseite unter „Veranstaltungen für Interessierte“.