06.01.2017

Großzügige Spenden des Vereins "Botzedresse für Kinderherzen in Not"


Die gesamte Abteilung bedankt sich herzlich. Warum die Unterstützung so wichtig ist, erfahren Sie hier...

Schon mehrmals hat der Verein „Botzedresse für Kinderherzen in Not e.V.“ unsere Kinderabteilung großzügig bedacht. Für uns ein wahrer Segen mit dem wichtige Investitionen getätigt werden können. Zum Beispiel ein mobiles Schlaflabor für 12.000.- € in 2016 und über 5000.- € für medizinische Spezialgeräte in 2017.


Mit dem mobilen Schlaflabor ist es uns nun möglich, Kinder unserer Klinik vom Neugeborenen bis zum Jugendalter einer schlafspezifischen zu untersuchen und Auffälligkeiten zu diagnostizieren. Insbesondere auch für die Betreuung unserer Patienten mit häuslicher Langzeitbeatmung stellt das einen Quantensprung dar, da für sie eine regelmäßige Begutachtung der Beatmung im Schlaf unabdingbar ist. Diesen Kindern können wir nun endlich die nötige Infrastruktur „alles unter einem Dach“ bieten.“ So Dr. Dejan Vlajnic, Oberarzt, und Dr. Stephan Buderus, Chefarzt der Abteilung Pädiatrie.

„Schlafbezogene Störungen (wie zum Beispiel: verlängerte Atempausen oder unregelmäßige Atmung im Schlaf, übermäßiges Schnarchen,  Schnarchen, auffällige Tagesmüdigkeit) treten im Kindesalter häufig auf, werden allerdings zu selten diagnostiziert.